Kennst du das auch und möchtest endlich etwas daran ändern?

Dieser Online-Kurs ist genau richtig für dich, wenn

Wann?

Modul I: Donnerstag, 06.05.21, 20 Uhr
Modul II:Donnerstag, 20.05.21, 20 Uhr Dauer jeweils etwa 1,5 Stunden

Ein entspannter Alltag mit Hund hängt vor allem von einem ab: Unserer Fähigkeit, souverän und fair zu führen. Neben einer guten inneren Haltung braucht es vor allem auch eine klare Verständigung. Genau daran fehlt es jedoch häufig.
Wir sagen beispielsweise "Komm!", drücken aber körpersprachlich aus: "Bleib bloß weg!" Solche Widersprüche machen es dem Hund schwer, mit uns zu kooperieren.
Das Körpersprachliche Longieren schult dich in deiner Haltung und Körpersprache und sensibilisiert dich für die Bedürfnisse deines Hundes. All das schafft eine gute Basis für klare Gespräche zwischen dir und deinem vierbeinigen Freund.

Das Verständnis und das Vertrauen, das hier zunächst am Kreis aufgebaut wird, beeinflusst auch den Alltag positiv. Ein großer Zugewinn für euer Zusammenleben und zudem eine tolle Auslastung für deinen Hund.

Longieren mit Hund? Was ist das eigentlich?

Das Körpersprachliche Longieren ist die Arbeit an einem oder mehreren Kreisen, die du ganz leicht aus ein paar Heringen und Flatterband, einem Gartenschlauch, Pylonen, einem Kreidestrich oder ähnlichem herstellen und überall hin mitnehmen kannst. 

Ziel dieser Arbeit ist es, deinen Hund durch klare Körpersprache und über Blicke aus dem Kreisinneren heraus außerhalb des Kreises zu führen. Läufst du zu Beginn noch nah an der Begrenzung, wird mit und mit die Distanz zum Hund vergrößert, bis du schließlich aus der Kreismitte heraus führen kannst. 

Bist du klar in dem was du tust, wird dein Hund sich praktisch spiegelbildlich zu dir bewegen. Lassen sich Mensch und Hund ganz aufeinander ein, ist es ähnlich einem Tanz, bei dem ihr euch mit Spaß und Leichtigkeit über das „Parkett“ bewegt. Ein faszinierendes Erlebnis!
 

Das lernst du:

Du lernst -wie deine Körperhaltung auf deinen Hund wirkt -wie du Haltung und Blicke so einsetzen kannst, dass sie für deinen Hund absolut verständlich sind. -wie du körpersprachlich Grenzen setzen kannst -wie du das Tempo deines Hundes beeinflusst -wie du deinen Hund auch aus der Distanz stoppen oder die Richtung vorgeben kannst -wie du ihn zu dir holen kannst ohne laut rufen zu müssen oder mit Futter zu locken

Das lernt dein Hund

Dein Hund wird dich am Kreis als klar und authentisch erleben. Das fördert sein Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten. Es wird lernen, sich an dir zu orientieren und deinen Bewegungen aufmerksam zu folgen.
Fallen die Widersprüche weg, kann er sich viel besser auf das gemeinsame Tun einlassen.
Die neue Verbindlichkeit, wird euch auch im Alltag zugute kommen.
Von dir klar gesetzte Grenzen können jetzt viel leichter akzeptiert werden und auch auf Distanz wird dein Hund mit dir in Verbindung bleiben können.

Das brauchst du

Für die Teilnahme am Kurs benötigst du eine Internetverbindung, einen PC, ein Smartphone oder Tablet und eventuell Kopfhörer. Der Kurs wird über Zoom gehalten. Das ist eine kleine App, die du kostenlos herunterladen kannst. Eine Anleitung dazu bekommst du nach der Anmeldung. Außerdem solltest du einen Facebook-Account haben, um alle Vorteile für dich nutzen zu können.
Du lernst bequem und risikofrei von zu Hause und setzt die Übungen um, wann und wo es für dich passt.
Dein Training kannst du als Video in einer geschützten Facebook-Gruppe posten und bekommst zeitnah mein (Video-)Feedback dazu. So können sich Fehler erst gar nicht etablieren.

Das sagen andere über den Kurs

Katharina Tyrol

Liebe Alex, mit großer Begeisterung habe ich an Deinem ersten Webinar zum Thema „Körpersprachliches Longieren“ teilgenommen. Mein Ziel war es, mir vieles aus diesem Bereich mit in den Alltag zu nehmen. Und es ist einfach faszinierend. Ich schaue meinen Hund an, zeige auf ihren Platz und mein Blick geht mit und bleibt dort stehen wo sie hin soll, sie folgt dem Blick und geht ohne ein ausgesprochenes Kommando meinerseits, auf ihren Platz und legt sich hin. Es ist unglaublich, was man allein mit Blicken erreichen kann. Und ich habe auch wieder vieles über meine eigene Körperhaltung gelernt und was sie bei meinem Hund bewirkt. [...] Ich hätte auch nicht gedacht, dass man das so einfach, ohne großes Zubehör machen kann. Vielen Dank, dass Du Dein Wissen mit uns teilst und es so verständlich rübergebracht hast! Keep going on! <3 Liebe Grüße Kiwi und Kathy

Vivi Ane

Erstmal vielen lieben Dank dafür, dass du es tatsächlich ermöglicht hast uns das körpersprachliche Longieren in einem Webinar zu lernen. Deine Erklärungen waren überaus verständlich und die Präsentationen dazu sehr hilfreich. Du hast mir im Webinar noch deutlicher gemacht wie sehr und wie fein unsere Hunde auf unsere Blicke und Körperhaltung reagieren und wir haben noch einiges zu üben. Seitdem ich dieses Webinar mitmache, arbeite ich im Alltag noch viel mehr mit Blicken und Haltung als bereits zuvor und ich bin wirklich begeistert was man alles ohne Worte machen kann was mit Longieren selbst noch garnicht in Verbindung steht. Mit deiner tollen Anleitung und Hilfe haben wir schon einiges beim longieren erreicht und nun weiss ich dank dir wohin ich meine Blicke tun muss. Vielen Dank dafür. Ich kann dein Webinar nur weiterempfehlen. Sehr verständlich, sehr hilfsbereit und sehr schön detailliert in allem. Weiter so. 🙂

Elisabeth Trixner

Liebe Alexandra! Ich muss eine kleine Geschichte erzählen, wie hilfreich das „körperliche Longieren“ im Alltag sein kann…[…] Heute früh war ich mit meinen Beiden zum Spazieren unterwegs und ging eine Straße entlang, die ca 100 Meter weiter eine eine 90 Grad Kurve macht. Die Kleine ist an der Schleppleine und die Große läuft frei…plötzlich nahm ich ein lautes und schnelles Motorengeräusch hinter der Kurve wahr. Ich rief der Großen und nahm die Kleine mit ein paar Meter ins Feld rein…die Große kam angesaust und ich drehte mich unbewußt ein, dass ich sie frontal vor mir hatte. Quasi im Flug bremste sie sich auf ein „Sitz“ ein….ich hab mich so gefreut, als ich dann doch relativ rasche checkte, dass ich diesem DEINEM Longieren zu verdanken hab! […] Ich bin so glücklich, dass ich das Webinar gemacht hab, nicht nur, weil ich eine sinnvolle Beschäftigung für uns gefunden hab, sondern, dass die körpersprachliche Kommunikation auch im Alltag funktioniert 😉

IMG-20190908-WA0118

Dein Bonus: 5 Wochen intensive Betreuung

Damit du ganz in Ruhe und in deinem eigenen Tempo üben kannst, wirst du ab Kurs-Start fünf Wochen lang in einer privaten Facebook-Gruppe betreut. 

So hast du Zeit, mir jederzeit Fragen zu stellen und mir deine Videos vom Training zu zeigen. In der Regel bekommst du noch am gleichen Tag ein Feedback von mir.

Der Austausch der Teilnehmer untereinander bereichert die Trainingszeit zusätzlich. 

Der Online-Kurs ist in zwei Teile aufgeteilt, damit du langsam an die Sache herangehen kannst.

Zwischen den beiden Terminen liegen zwei Wochen.

 

Hey, ich bin Alexandra

Hundetraining kann heute soviel mehr als noch vor wenigen Jahren. Als Trainerin bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, Hund und Mensch noch näher zusammenzubringen. 

Als ich das Körpersprachliche Longieren kennengelernt habe, war ich sofort begeistert von den einzigartigen Möglichkeiten, die es bietet:

Klar und fair führen, verständlich Grenzen setzen, Vertrauen schaffen durch Verbindlichkeit, Spaß an gemeinsamer Bewegung haben und den Hund sinnvoll auslasten… Du merkst schon, ich liebe das körpersprachliche Longieren!

– 

Und ich freue mich, wenn ich dich mit meiner Begeisterung anstecken kann 🙂 

Die Termine

Modul I: Donnerstag, 06.05.21, 20 Uhr
Modul II:Donnerstag, 20.05.21, 20 Uhr
Dauer jeweils ca 1,5 Stunden

Um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, ist der Kurs auf 25 Teilnehmer beschränkt.
Alexandra Tabatabai
Training für Hund und Halter

Deine Investition:
€ 69,-

Du bekommst:
-Zwei live Schulungen via Zoom von je etwa 1,5 Stunden Dauer und der Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen
-Fünf Wochen intensive Betreuung in einer geschützten Facebook-Gruppe
-Zeitnahes Feedback zu deinem Training
-Eine Aufzeichnung des Online-Kurses steht dir für fünf Wochen zur Verfügung

Was brauche ich für das Training?

Du benötigst eine normale Leine von etwa zwei bis drei Metern Länge (alternativ eine Schleppleine) und ein Halsband

-etwas, womit du dir einen Kreis legen oder stecken kannst. Zum Beispiel Heringe und Flatterband, Pylonen, einen Gartenschlauch o.ä. Der Durchmesser für einen idealen Longier-Kreis beträgt 8 bis 10 Meter. Aber für den Beginn reicht auch ein kleinerer Kreis, ein Oval oder auch nur ein Halbkreis.

Muss ich dafür viel Platz haben?

Nein, Flatterband und Heringe oder ein paar Pylone passen in einen kleinen Rucksack, den du überall hin mitnehmen kannst. Eine Wiese, eine Lichtung im Wald… bestimmt gibt es auch in deiner Umgebung etwas Platz, den du zum Üben nutzen kannst. Und vieles kannst du sogar zu Hause üben.

Was ist, wenn ich zu den Terminen keine Zeit habe oder etwas mit der Technik nicht funktioniert?

Ich zeichne die Live-Module auf und stelle dir die Aufzeichnung bis zum Ende des Kurses zur Verfügung. So kannst du nichts verpassen und auch immer wieder nachsehen.

Muss ich für den Kurs bei Facebook sein?

Nicht zwingend. Solltest du Facebook nicht nutzen wollen, kannst du mir alternativ deine Trainings-Videos über Whatsapp oder andere Kanäle senden. Du bekommst dann ebenfalls ein Feedback von mir.

Was muss mein Hund können, wenn wir teilnehmen möchten?

Die einzige Voraussetzung, die dein Hund mitbringen sollte ist die Bereitschaft, sich für wenige Minuten auf dich einzulassen.

Gibt es Altersbegrenzungen?

Dein Hund sollte mindestens 6 Monate alt sein. Nach oben gibt es keine Grenze, solange er körperlich fit ist.

Du hast weitere Fragen?

Ruf mich gerne an und wir klären alles am Telefon. Meine Nummer ist: 0178-5597663