In einer recht großen Gruppe bei Facebook bin ich kürzlich auf einen Beitrag gestoßen, in dem folgende Frage gestellt wurde: Was würdet ihr nie wieder tun, wenn ihr noch einmal einen Welpen hättet? (ungefährer Wortlaut)

Erschreckend fand ich, dass in den weit über 500 Kommentaren eine Sache wohl die Top-Antwort war:

Nie wieder eine schlecht geführte Welpengruppe besuchen!

Auch ich habe damals eine Welpengruppe in einer renommierten Hundeschule besucht. Zu Beginn jeder Stunde durften(mussten) die Kleinen ausgiebig und wild miteinander toben.  An den Folgen habe ich dann jahrelang meine “Freude” gehabt. Jede Hundes-Sichtung war für meinen Dusty gleichbedeutend mit Action bzw Stress. Die Erfahrung, mit anderen Hunden selbst klar kommen zu müssen und von mir keine Hilfe erwarten zu können, hatte er ja zu genüge gemacht.

Die regeln das schon unter sich!

Das war die Kernaussage. Klar, wenn sie müssen, regeln sie das dann auch alleine. Wenn man dann aber einen 30 kg- Hund an der Leine hat, finden wir das dann aber nicht mehr so toll.

Damals habe ich dem Trainer blind vertraut. Schließlich musste er es ja wissen. Etwas, was ich inzwischen sehr bereue und was dann in diesem Post auch die zweite Top-Antwort war:

Nie wieder etwas tun, wo der Bauch deutlich “nein” sagt!

Ganz bewusst gestalte ich unsere Welpen-Gruppe anders.  Die maximal 6 Welpen machen zuallererst einmal die Erfahrung, dass man mit anderen Hunden und Haltern zusammen sein kann, OHNE das Action stattfindet oder man belästigt wird. Eine wichtige Erfahrung für den Alltag. Diese Ruhephase nutze ich, um die frischgebackenen Hundehalter zu schulen. Unter anderem darin, wie sie ihre Welpen schützen und unterstützen können. Wie sie ganz artgerecht und somit verständlich kommunizieren können. Und ich sage jedem, dass er NICHTS tun oder lassen soll, wenn er sich nicht damit wohl fühlt, denn das spüren unsere Hunde sofort. Und dann gibt es natürlich auch praktische Übungen oder auch mal ein kurzes und beaufsichtigtes Spiel.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...